C & T Krotter
Ihr Kommunikationsprofi




Handy-Ankauf: So kommen Sie mit Ihrem alten Gerät günstiger an ein neues Smartphone

Ihr Smartphone hat schon einige Zeit „auf dem Buckel“ und Sie denken darüber nach, sich ein aktuelles Modell anzuschaffen? Dann sollten Sie die Möglichkeit des „Handy-Ankaufs“ kennen. Wir erklären in diesem Verbrauchertipp, wie das funktioniert und warum Sie damit einen günstigeren Preis für Ihr neues Smartphone erhalten können.

Was ist Handy-Ankauf?

 

Funktionsfähige, modernere Smartphones und Tablets können überarbeitet und wiederverkauft werden. Dazu bieten Mobilfunk-Fachhändler die Möglichkeit des Handy-Ankaufs an. Handy-Ankauf ist eine Service-Leistung Ihres Fachhändlers vor Ort. Sie verkaufen ihm Ihr altes, nicht mehr benutztes Handy, Smartphone oder Tablet. Er gibt Ihnen dem Wert entsprechend Geld dafür. Oder er nimmt es gegen ein neues Smartphone in Zahlung. Sie erhalten ein neues Smartphone günstiger, weil Sie dem Händler Ihr bisheriges Gerät verkaufen.

 

Ein weiteres Argument, das für den Handy-Ankauf spricht: Hochwertige, noch funktionsfähige Geräte landen nicht im Müll, sondern kommen wieder zum Einsatz. Nachdem sie aufbereitet wurden, erhalten Sie ein „zweites Leben“.

 

Warum ist Smartphone- und Handy-Recycling sinnvoll?

 

Die Wiederaufbereitung und -verwendung von älteren Geräten hilft, die Menge an Elektroschrott zu verringern. In Deutschland verursacht jeder Einwohner laut dem Statistischen Amt der Europäischen Union (Eurostat) durchschnittlich rund 10 Kilogramm Elektroabfall pro Jahr.

 

Smartphone-, Handy- beziehungsweise Tablet-Recycling ist Umweltschutz. Wenn Smartphones und Tablets zur Wiedervermarktung aufbereitet werden, spart das Emissionen, wertvolle Rohstoffe und Energie im Vergleich zur Neuproduktion eines Geräts.

 

Welche Anforderungen muss ein Gerät für den Handy-Ankauf erfüllen?

 

Wenn Sie Ihr Gerät zu uns bringen, prüft er drei Voraussetzungen für den Handy-Ankauf:

1.        Das Gerät muss sich einschalten lassen.

2.     Es darf mechanisch nicht beschädigt sein. Das Gerät kann zwar Gebrauchsspuren oder Kratzer haben, darf jedoch keine mechanischen Display- oder Gehäuseschäden aufweisen.

3.        Das Gerät darf nicht gesperrt und die Verknüpfung zum Google-Konto beziehungsweise zur Apple-ID muss gelöscht sein.

 

Grundsätzlich können Sie jedes Gerät zum Kauf anbieten. Sie brauchen dazu keine Originalverpackung und auch kein Zubehör wie das Ladekabel. Der angebotene Ankaufspreis hängt vom Alter und vom Zustand des Gerätes ab. Sollte das Gerät zu alt oder technisch defekt sein, können Sie das Gerät bei Ihrem aetka-Fachhändler auch zertifiziert entsorgen lassen.

 

Wie funktioniert das Upgrade?

 

Wenn Sie auf ein neues Smartphone-Modell umsteigen wollen, können Sie mit dem Handy-Ankauf möglicherweise Geld sparen. Bei aetka-Fachhändlern erhalten Sie beispielsweise ein iPhone 12 günstiger, wenn Sie ein iPhone 11 zum Ankauf anbieten, oder ein Samsung Galaxy S20 FE, wenn Sie ein Galaxy S10 in Zahlung geben. Bringen Sie Ihr Gerät mit und fragen Sie nach. Auf der Webseite aetka.de finden Sie unter „Händlersuche“ einen aetka-Händler in Ihrer Nähe.

 

Was passiert mit den Daten auf dem alten Handy?

 

Generell sollten Sie immer Ihre persönlichen Daten von Ihrem alten Gerät löschen, bevor Sie es entsorgen oder zum Ankauf anbieten. Entfernen Sie auch die SIM- und die Speicherkarte.

 

Wenn Sie Hilfe beim Löschen der Daten brauchen, lassen Sie sich uns helfen. Zum Handy-Ankauf von aetka gehört auch eine zertifizierte Datenlöschung. Und wenn Sie auf ein neues Gerät umsteigen, übertragen wir Ihre Daten vom bisherigen auf das neue Gerät. Sie können das Neugerät sofort genauso verwenden wie das bisherige.