C & T Krotter
Ihr Kommunikationsprofi




Smartphones nicht im Badezimmer aufladen

Eigentlich sollte allgemein bekannt sein, wie gefährlich es ist, wenn elektrische Geräte in eine mit Wasser gefüllte Badewanne fallen. Trotzdem kommt es immer wieder vor, dass Menschen sterben, weil sie während des Badens ihr Smartphone nutzen, während es gerade am Ladekabel hängt. Offenbar nehmen sie die Gefahr eines Stromschlags nicht ernst oder sie kennen sie nicht.

Im Februar 2020 starb eine Elfjährige im österreichischen Dornbirn in der heimischen Badewanne an einem Stromschlag. In der Nähe der Wanne habe sich ein eingestecktes Ladekabel befunden; das Handy des Mädchens habe in der Badewanne gelegen, berichtete die Polizei.

In Marseille ist ein Mädchen ebenfalls im Februar 2020 auf ähnliche Weise bei einem tragischen Unfall gestorben: Die 15-Jährige hatte ihr Smartphone mit in die Badewanne genommen und dieses mit einem Verlängerungskabel an eine Steckdose angeschlossen. In der Badewanne rutschte ihr das Smartphone aus der Hand und sie erlitt einen Stromschlag.

In München passierte einer Jugendlichen im März 2019 das gleiche Unglück: Sie wollte in der Badewanne Musik hören und hatte ihr Smartphone über eine Mehrfachsteckdose zum Laden mit dem Stromnetz verbunden. Offenbar wurde der Mehrfachstecker nass, und die Jugendliche bekam einen tödlichen Stromstoß.

Solche tödlichen Unfälle mit Smartphones sind zwar sehr selten, doch jeder einzelne ist einer zu viel. Jugendlichen ist ihr Smartphone so wichtig, dass sie es selbst ins Badezimmer beziehungsweise in die Badewanne mitnehmen. Wenn ein Handy ins Wasser fällt, ist das in der Regel harmlos. Wahrscheinlich ist dann nur das Gerät kaputt. Gefährlich ist es, wenn es dabei an der Steckdose hängt und eine Stromverbindung hat. Deshalb nie mit einem Smartphone, das über das Ladekabel mit dem Stromnetz verbunden ist, in die Badewanne steigen.

Eine Bitte an alle Eltern, Tanten, Onkel und Großeltern und (Physik-)Lehrer: Sprechen Sie mit den Kindern, über die drohende Gefahr, wenn ein Smartphone, das gerade aufgeladen wird, mit in die Badewanne genommen wird. Generell haben Ladegeräte in Nassräumen nichts zu suchen.

((Quelle: https://www.spiegel.de/panorama/dornbirn-in-oesterreich-elfjaehrige-stirbt-offenbar-an-stromschlag-oesterreich-in-der-badewanne-a-40473d51-c137-4fc3-8375-f290bbe3bf24))

((Quelle:https://www.francebleu.fr/infos/faits-divers-justice/marseille-une-adolescente-de-15-meurt-electrocutee-dans-son-bain-en-rechargeant-son-portable-1581343610))

((Quelle: https://www.br.de/nachrichten/bayern/tod-durch-stromschlag-wie-gefaehrlich-sind-handy-ladegeraete,RLGrSjC))